mE: Saisonauftakt und erstes Heimspiel



TV Seeheim - JSG Mö/Wa männl. E-Jugend 13:10 (8:8)

von Alexandra Coutandin

JSG Mö/Wa männl. E-Jugend – mJSG Erfelden/Gernsheim 21:12 (12:8)

von Christiane Küchler


TV Seeheim - JSG Mö/Wa männl. E-Jugend 13:10 (8:8)

 

Am 17.09. ging es nach Seeheim zum ersten Saisonspiel. Da es der erste Gegner für die JSG in der neuen Saison war, wussten die Trainer nicht, was auf sie zukommen würde. Außerdem fehlten alle drei Torwarte.

Almin Hodzic aus Mörfelden-Walldorf wagte als erster sein Glück im Tor und lieferte eine komplette Halbzeit lang eine beachtliche Leistung ab. Auch die Abwehr der ersten Halbzeit unter der Leitung von Murat Yilmaz zeigte, was eine Abwehr können muss. Er hatte relativ schnell den einzigen wurfstarken Spieler des TV Seeheim im Griff.

 

Im Angriff tat man sich erst schwer, als dann jedoch Ben Müller das erste Tor warf, lief es wie am Schnürchen. Die Trainer wagten es kaum, einen Spieler auszuwechseln, da man dadurch einen Bruch im Lauf befürchtete.

Zufrieden ging es mit einem 8:8 in die Pause.

 

In der 2. Halbzeit, die nun mit allen Spielern über das gesamte Feld gespielt wurde, war die Abwehr der JSG anfangs etwas zu langsam und lief dem Gegner meist hinterher. Doch nach einer kleinen Ansprache der Trainer zeigte sich dann auch hier eine bessere Teamleistung. Im Angriff tat man sich ebenfalls etwas schwerer als in der übersichtlichen 1. Halbzeit. Wenn hier noch etwas an der Laufbereitschaft und der Zielsicherheit gearbeitet wird, dann wird die Mannschaft aus der Doppelstadt auch in der 2. Halbzeit ein tolles Spiel abliefern. Am Sonntag zeigten allerdings erst mal Mücahid und Ben, was man mit viel Laufen erreichen kann.

 

Dafür war an der Torwartleistung von Jason Hoffmann und Florian Becker absolut nichts zu beanstanden. Die beiden Jungs hielten beide jeweils weit über 50% der Würfe auf ihr Tor.

Im Großen und Ganzen lief das erste Spiel sehr gut. Mit etwas mehr Zielsicherheit vorne und einem besseren Abwehrverhalten wäre hier ein Sieg möglich gewesen.

 

Es spielten: Florian, Simon F., Almin, Jason, Simon K., Alexander, Ben, Toni, Murat, Mücahid, Philipp und Konstantin.

 

 

 

Mörfelden-Walldorfer E-Jgd. gewinnen verdient erstes Heimspiel der Saison

 

JSG Mö/Wa männl. E-Jugend – mJSG Erfelden/Gernsheim 21:12 (12:8)

 

Am letzten Sonntag empfing die männliche E-Jugend der JSG Mörfelden/Walldorf die mJSG aus Erfelden/Gernsheim in der Kurt-Bachmann-Halle in Mörfelden. Gleich von Beginn an waren die Gastgeber hellwach und gingen bereits nach 9 Sekunden mit 1:0 in Führung. Zunächst gestaltete sich das Spiel allerdings ausgeglichen, so dass es über ein 3:3 zu einem 6:5 in der 10 min ständig hin und her ging.

 

Man konnte aber den Kampfgeist der Mörfelden-Walldorfer Jungs zu jedem Zeitpunkt spüren. Dies zahlte sich dann auch aus, so dass sie, nach einem 8:7 in der 17. min, den Vorsprung bis zur 20. min auf 12:8 ausbauen konnten. So ging man mit 4 Toren Vorsprung in die wohlverdiente Halbzeitpause.

 

In der zweiten Hälfte konnte die zahlreichen Zuschauer weiterhin eine sehr konzentrierte und engagierte Heimmannschaft sehen. Es wurde sehr schön zusammengespielt, die freien Mitspieler gesehen und angespielt, so dass sich viele schöne Spielzüge ergaben. Durch schnelles Umschalten von der Abwehr in den Angriff konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden, so dass es in der 30. min bereits 16:10 stand und der Sieg in greifbarer Nähe war.

 

Auch das sehr gute Abwehrverhalten ermöglichte es den Gastgebern, viele Bälle zurückzuerobern, aus denen sich dann wiederum zahlreiche Torchancen ergaben. Leider scheiterte man ein ums andere Mal am sehr starken Erfelder Torwart, so dass eine noch höhere Führung nicht möglich war. Allerdings ließ man selbst wenig Gegentore zu und so konnte man sich am Spielende über einen verdienten 21:12 Erfolg freuen, der auch lautstark bejubelt wurde.

 

Es spielten: Jan Borkowski, Almin Hodzic (beide Tor), Mücahid Yilmaz, Florian Becker, Murat Yilmaz, Malte Specht, Simon Kerling, Ben Müller, Philipp Müller, Jason Hoffmann, Toni Nasr, Jonas Küchler und Luca Lochter.

 





Veröffentlicht am:
23:34:00 25.09.2017 von Uli Mäder